• Hall of Fame - Neverending Diorama, oder wie eine der größten Modelllandschaften im 1:32 Bereich entsteht!

    Mein Name ist Gerd Mohr alias "Sikufarmer" aus dem Baujahr 1970, wohnhaft in 25704 Bargenstedt auf unserem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb. Ich bin verheiratet und habe 4 Kinder im Alter zwischen 7 und 17 Jahren, es sind 3 Mädchen und ein Junge.


    Mein Sohn Marcel und ich nach unserer Osterveranstaltung 2012




    Seit Kindertagen bin ich mit großer Begeisterung Fan von landwirtschaftlichen Modellen. Wer auf einem Bauernhof aufwächst und lernt kommt wohl nicht daran vorbei und so bin ich über all die Jahre dem Thema treu geblieben. Wie die meisten habe ich zwischenzeitlich meine Modelle für einige Jahre auf dem Dachboden eingelagert. Man entdeckte irgendwann die Frauen und da konnten die Modelle dann doch nicht mithalten.
    Ich heiratete und unser Sohn wurde geboren. Als er das passende Alter erreicht hatte dachte ich jetzt ist die beste Gelegenheit die Modelle vom Boden zu holen. So nahm das ganze Drama seinen unvermeidlichen Lauf.

    Es wurden neue Modelle für den Kleinen gekauft und Vati konnte auch noch das ein oder andere gebrauchen.
    Im Jahr 2004 hatte ich es satt immer mit meinem Junior auf den Knien herum zu rutschen um Trecker zu spielen.
    Es wurde beschlossen eine große Platte auf ca. 70 cm Höhe zu bauen damit ich mich nicht immer Bücken musste. Dank Siku kamen die ersten Control Modelle auf den Markt und der Funktionsmodellbau in diesem Bereich begann seinen Siegeszug.
    Einen 45m² großen Raum hatte ich fertig und so nahm das Projekt Hof-Mohr seinen Anfang.





    Es wurde nach einiger Zeit auf 120m² erweitert und im Januar 2011 war die nächste Ausbaustufe auf über 430m² fertig gestellt.



    Das Diorama hat aktuell eine Größe von 230m² und wird noch auf 250m² ausgebaut. Damit gibt es momentan europaweit nichts Vergleichbares.




    Mittlerweile veranstalte ich jährlich Modellbautreffen in meinen Räumlichkeiten zu denen sich inzwischen fast 500 Besucher einfinden.



    Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Gebiet Siku Control. Viele Um- und Eigenbauer aus dem gesamten Bundesgebiet kommen immer wieder zu den Treffen um ihre atemberaubenden Modelle in der "Controlarena" der Öffentlichkeit zu präsentieren.



    Auch dem Hause Siku ist mein Treiben nicht verborgen geblieben und so werde ich inzwischen in einigen Bereichen unterstützt.

    Für die Zukunft ist die Erstellung der komplett verfügbaren Dioramenfläche geplant. Im Anschluss geht es an die weiteren Details um das Gesamtbild deutlich aufzuwerten. Im Zuge dieser Maßnahmen sind neue Projekte, wie z.B. eine Raiffeisenstation und alles was für den Control Bereich wichtig ist bzw. mit einem Schiffsanleger für die Beladung eines Schiffsmodelles usw. oder eine Schwebefähre um die Schwenkbrücke zu ersetzen, geplant. Veranstaltungen werden auch zukünftig stattfinden, dazu soll es für jeden Termin nach Möglichkeit etwas Neues zu sehen geben.
    Ich habe mein Thema im Forum nicht um sonst „Neverending Diorama“ genannt.
    Mein Logo und der Slogan stehen für das was ich für den landwirtschaftlichen Funktionsmodellbau in 1:32 darstellen möchte.



    Da geht was … !

Unser Forenbanner





Der Quellcode für deine Seite