Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dachrinnenhaken aus Metall

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dachrinnenhaken aus Metall

    Hallo Modellbauer,

    im letzten Jahr in Harburg habe ich mich mit Lorenz (Bulldogfahrer) über Dachrinnenhaken unterhalten, wobei wir darauf gekommen sind, sie - weil stabil, bruchsicher, filigran usw. - aus Metall umzusetzen. Die ersten Versuche mit verschiedenen Metallen entstanden Freihand mit der Zange und waren auch dementsprechend unzufriedenstellend. Hier zwei der missratenen Exemplare...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG0086.JPG
Ansichten: 1
Größe: 106,1 KB
ID: 905078

    In diesem Frühjahr haben wir uns dem Thema dann noch einmal zusammen angenommen. Herausgekommen ist nach einigen Stunden die folgende Biegevorrichtung, die v. a. durch die Arbeit von Lorenz entstand. Sie besteht überwiegend aus verschiedenen Messingteilen und hat mehrere (verstellbare) Anschläge für wiederholgenaue Biegungen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN8723.JPG
Ansichten: 1
Größe: 189,1 KB
ID: 905082

    Ansicht von oben mit Materialaufnahme (Nut im Messingstab) und Anschlag zum Biegen...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN8726.JPG
Ansichten: 1
Größe: 205,8 KB
ID: 905089

    Ansicht von unten mit Kurbel und Anschlag für den Biegeradius...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN8730.JPG
Ansichten: 1
Größe: 272,1 KB
ID: 905083

    Erst vor Kurzem habe ich das passende Material für die Haken gefunden, das die entsprechende Beschaffenheit aufweist, um die Biegungen zu realisieren sowie die Länge und Breite der Haken möglichst einfach gleichbleibend zu halten. Und so funktioniert die "Dachrinnenhakenbiegemaschine" ...

    In die eingefräste Nut des Messingstabs wird ein Metallstreifen gesteckt und anschließend durch Drehen der Kurbel gegen den Anschlag gespresst.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN8715.JPG
Ansichten: 1
Größe: 190,0 KB
ID: 905079

    Dadurch erhält man die Rundung für die Aufnahme der Dachrinne. Bei der Größe haben wir uns in etwa an den gängigen 125mm der echten Dachrinnen orientiert.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN8716.JPG
Ansichten: 1
Größe: 184,8 KB
ID: 905080

    Danach biegt man das überstehende Ende gegen den Anschlag, so dass der Winkel für die Dachneigung entsteht. Wir haben uns für 30° entschieden, wobei man den Anschlag auch auswechseln und somit verändern könnte.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN8717.JPG
Ansichten: 1
Größe: 186,7 KB
ID: 905081

    Und so schauen die gebogenen Resultate aus...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN9350.JPG
Ansichten: 1
Größe: 166,3 KB
ID: 905084

    Schließlich möchte ich euch noch an einem gealterten Beispiel zeigen, wie Haken und Rinne zusammen aussehen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN9374.JPG
Ansichten: 1
Größe: 239,9 KB
ID: 905088

    Den kleinen Überstand, der in die Rinne ragt (rechts im Bild), könnte man auch nachträglich entfernen, da er in erster Line für die Biegung des Radius' notwendig ist. Ich finde aber, dass er zum Gesamtbild passt, da an dieser Stelle bei den echten Rinnenhaken auch noch Halterungen vorhanden sind.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN9372.JPG
Ansichten: 1
Größe: 369,9 KB
ID: 905087

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN9366.JPG
Ansichten: 1
Größe: 194,7 KB
ID: 905085

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCN9370.JPG
Ansichten: 1
Größe: 168,5 KB
ID: 905086

    Ich bin schon sehr gespannt darauf, die Haken bei meinem "Zahn der Zeit"-Gebäude einzubauen, und hoffe, dass euch die kleine Vorstellung gefallen hat. Natürlich freue ich mich vor allem auch über eure Meinungen zu den Haken.
    Schöne Grüße aus Bayern
    Tobias

    Schneider&Schneider Publi GbR www.schorsch-mord.de


    #2
    Sehen gut aus, auf die idee wäre ich nie gekommen😂 Gut gelößt👍🏻
    Hast du dan die Dachrinne auch selbst gemacht?

    LG
    LG Quirin

    Kommentar


      #3
      Da staunt doch der alte Werkzeugmacher meine Hochachtung das mehr als Perfekt
      Gruß
      Helmut

      Kommentar


        #4
        Wahnsinn
        Jetzt noch eine Pneumatik mit Steuerung und der Serienfertigung steht nichts mehr im Weg....

        Grüße aus Franken
        Michael

        Kommentar


          #5
          Absolut begeisternd

          Das sind ja gleich 3 Dinge auf einmal:
          - detaillierte, perfekte Nachbildungen in 1:32
          - Werkzeug dazu für die Serienfertigung
          - modellbautechnische Begabung
          Grüße aus Nordhessen,
          Gerd

          Kommentar


            #6
            Danke für eure lobenden Worte!

            Zitat von Quirl. Beitrag anzeigen
            [...] Hast du dan die Dachrinne auch selbst gemacht? [...]
            Mehr oder weniger... Die Rinne ist nur ein in die entsprechende U-Form gebogenes Metallstück.
            Schöne Grüße aus Bayern
            Tobias

            Schneider&Schneider Publi GbR www.schorsch-mord.de

            Kommentar


              #7
              Gute Idee und perfekt realisiert. Da kannst du dann ja noch viele neue Gebäude bauen
              Viele Grüsse
              Franz

              Kommentar


                #8
                Wahnsinn... und ich sehe da auch schon die Serienfertigung von Kultivatorzinken
                MfG Sebbi

                Schlüter... bärenstark!

                The difference between men and boys is the price of the toys!

                Kommentar


                  #9
                  Alle Achtung !!! Ja, die Beiden hab ich schon immer als weit überdurchschnittlich pfiffig eingeschätzt !!
                  Gruß
                  Alois


                  Kommentar


                    #10
                    Danke für eure lobenden Worte!


                    Zitat von schlütersepp Beitrag anzeigen
                    Wahnsinn... und ich sehe da auch schon die Serienfertigung von Kultivatorzinken
                    Stimmt, eine gewisse Ähnlichkeit wäre schon mal gegeben.
                    Schöne Grüße aus Bayern
                    Tobias

                    Schneider&Schneider Publi GbR www.schorsch-mord.de

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X