Anzeige

Gerds Umbauten - Kotte-Fass verfeinert

  • Hallo,

    da ich ja noch ein absoluter Anfänger und Neuling bin, fällt meine bisherige Bilanz an Umbauten und Eigenbauten noch recht mager aus. Und von der Qualität ganz zu schweigen.
    Da ich mir aber schon ganz viele Ideen im Kopf herumschwirren, habe ich schon mal diesen Thread aufgemacht. Realisierte Vorhaben werden also nach und nach folgen…
    Zurzeit liegt mein Schwerpunkt noch auf der Funktionalität - heißt, sie sollen per RC gut benutzbar sein (man soll mit ihnen herumfahren können) und dabei gleichzeitig ganz nett aussehen.

    Also fange ich mal an, was ich bislang schon in den Händen hatte.
    Der Vollständigkeit halber zuerst die Umbauten, die eigentlich nicht erwähnenswert sind:

    KEMPER Champion 3000 mit verlängertem Auswurfrohr:
    Bei meinem Mini-Dio klassisches Maishäckseln war mit das Auswurfrohr vom Kemper (SIKU 2267) zu kurz. Der Mais wäre damit ja mitten auf’m Dach vom MB trac gelandet.
    Also hab ich mir aus einem zweiten Kemper ein Stück vom Auswurfrohr abgeschnitten und damit das am ersten Modell verlängert, so dass der Mais vernünftig auf einem höheren Anhänger landen kann.

    MENGELE 8t Seitenkipper:
    Um das erwähnte Mini-Maisdio mit Modellen aus meinen Jugendtagen zu komplettieren, fehlte mir ein Mengele Kipper mit 8t. Um auf die Schnelle einen solchen anzudeuten, habe ich einen SIKU 2859 Rübenanhänger in das Original Mengele Blau umlackiert.
    Auf längere Sicht suche ich ja einem geeigneten Grundmodell, das ich passender umarbeiten kann.
    Habe aber bislang noch nichts Geeignetes gefunden.
    Ebenfalls plane ich einen 8t Heckkipper mit Tandemachse zu bauen. Auch dafür bislang noch nichts Geeignetes gefunden…


    Jetzt geht’s mal weiter mit den Modellen, die schon mehr die Bezeichnung Umbau verdienen:

    JOSKIN Silospace auf Tandem-Fahrgestell:
    Das Modell von ROS gefällt mir super. Allerdings sind die Räder sehr schwergängig und die bewegliche Achse „schlackert“ unkontrolliert hin und her, so dass ein Fahren damit nahezu unmöglich ist. Außerdem sieht mir die Version mit der Tridem-Achse zu wuchtig aus.
    Als Tandem-Fahrgestell habe ich mir das Vom SIKU-Rundballenanhänger (SIKU 2891) ausgesucht, weil die Felgenfarbe schon ganz gut passte und ebenfalls das Grün des Fahrgestells. Brauchte ich also keine Hand dran anzulegen.

    Bislang habe ich nur den Aufbau provisorisch auf dem Gestell fixiert, so dass man zumindest damit schon mal fahren kann. Geplant sind noch weitere Details wie z.B. die Zapfwelle, die Hydraulikschläuche, der graue Kasten & Bügel vom ROS-Modell nachzurüsten.

    Erste Fotos:

    Vorläufiges Fazit:
    sieht ganz passabel aus und erfüllt seinen Zweck.
    Zwei kleine Mankos:
    ist recht schwer. Mein RC-Fendt 939 schiebt damit bei Kurven ganz schön über die Vorderachse, trotz Frontgewicht.
    Zweites Manko: Aufgrund der Deichselform vom SIKU-Modell ist die Kurvenfahrt eingeschränkt, weil die Unterlenker vom Traktor ab einem bestimmten Kurvenwinkel seitlich an der Deichsel anschlagen.


  • Hallo,

    so, weiter geht's: ein weiterer Umbau ist funktionsfähig.

    FENDT 939 mit Fronthydraulik (RC):
    ich habe an meinem Control-Fendt 939 eine ferngesteuerte Fronthydraulik nachgerüstet.
    Dazu habe ich einen Zusatzdecoder (von Taja ) verbaut.

    Schön gemacht muss es noch werden (u.a. innen verbaute Teile stabiler befestigen, Draht zur FH "schön" befestigen, etc.), aber funktioniert für's Erste.
    Allerdings kann die FH momentan nur Anbaugeräte hochheben, die nicht allzu schwer sind; der Holoras-Maisschild von Siku z.B. ist zu schwer.
    Wahrscheinlich muss ich da den vorhandenen Servo durch einen stärkeren ersetzen.

    Grüße,
    Gerd


  • Deutz AgroStar 6.31 mit Stoll-Frontlader

    Nach einiger Pause an dieser Stelle kann ich mal wieder einen kleinen Umbau präsentieren:
    Der Youngtimer-Deutz von Weise hat einen Stoll-Frontlader bekommen, der mittels Tim’s Frontladerkonsole montiert wurde:

    Ein wirklich schönes Modell - momentan mein Lieblingsstück.


  • Hallo,

    nach einiger Zeit kann ich mal wieder einen Umbau von mir zeigen:
    ich hatte hier noch ein Britains-Fass NC-2500 in Transportausführung hier herumliegen, welches ich mal günstig ergattern konnte. Das gefiel mir aber so nicht so richtig. Also habe ich mich umgeschaut, was man daraus ohne aufwändige Umbaumaßnahmen so machen könnte.
    Dabei fand ich die Kotte-Einachsfässer, die dem NC-Fass optisch sehr nahe kommen. Also die Rohrleitungen ab, Löcher zugestopft, umlackiert und noch’n selbstgedruckten Decal drauf. Ein perfektes Fass in der „Mittelklasse“. Das NC-Fass fasst 2.500 Gallonen, was umgerechnet ca. 9.500 Liter sind.
    Der jetzige Zustand sieht nun so aus:

    Die Britains-Stütze gefällt mir nicht. Da muss ich irgendwann noch was anderes machen, habe aber noch keine Ideen.
    Außerdem soll das Fass noch einen Schwanenhals-Verteiler bekommen, aber auch da weiß ich noch nicht, wie ich den bauen soll bzw. aus was. Wenn jemand von euch Ideen oder Anregungen hat, gerne her damit…


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!