Anzeige

Schwackes Basteltisch - Modelle in 1:87

  • Aber ich kann helfen. Komme schließlich aus diesem Bereich. Kotflügel und Allradfelgen bekommt man bei Herpa. Reifen passen teilweise von billigen Siku oder Chinamodellen oder Herpa Minitanks. Hier ist forschen, suchen und probieren der Reiz. Felgen kann man auch selber bauen. Man muss auch das eine oder andere Modell schlachten um an ein Teilesammelsurium und eine gut gefüllte Bastelkiste zu kommen. Augen auf in der Bucht und Schnäppchen schießen.

    Nicht billig unser Hobby. Auch haben wir hier im Forum eine Farbtabelle.

    So wie ich Deine Pinselstriche sehe, ist der Lack zu dickflüssig und es wurde zu oft nochmals drübergestrichen. Für Flächen einen hochwertigen weichen Flachpinsel nehmen und nicht zu oft drüber gehen. Lieber die Trockenzeit des Lackes abwarten und ein weiteres mal lackieren.

    Der Lack zum pinseln sollte die Konsistenz von dickflüssigem Saft haben. Er sollte problemlos vom Pinsel tropfen.

    In Youtube gibt es Hilfestellung dazu. Grundierung empfehle ich bei 1:87 nicht, da sonst die Konturen noch mehr verwischen. Bei Sprühlacken die Modelle gut entfetten und mit einem Strahler ö.ä auf etwas Temperatur bringen und während der Lackiergänge auf Temperatur halten. Dann haftet der Lack besser und zieht schneller. Bei KH Lacken Trockenzeiten abwarten. Bei Lackieren von Kunststoffen einen Haftvermittler aufsprühen.

    Bei Fragen immer her damit. Mit Decals stehe ich leider auch auf Kriegsfuß. Sieh mal bei Modell-Trecker.de nach.

    Gruß Gerald

    Wir leben alle unter dem selben Himmel, haben aber nicht den gleichen Horizont......

    Edited 3 times, last by Gewisawer ().

  • Anzeige

  • Hi Gerald,

    vielen Dank für deine Antwort und Tipps! Fragen habe ich wirklich noch einige :D.

    Als Kotflügel für den Agroliner habe ich jetzt zweckmäßig einfach die vom Joskin Miststreuer Fahrgestell genommen, was ich auseinander genommen habe. Meine Bastelkiste ist noch nicht so gut gefüllt und gab sonst nix her. ^^ Aber sieht ganz gut aus in der Kombination mit den Breitreifen von Trino.:thumbup:


    Habe mich an deinen Rat gehalten und hochwertige Pinsel angeschafft und die Farbe etwas (WIRKLICH nur etwas ,sodass sie vom Pinsel tropft) verdünnt. Jetzt habe ich das Problem, dass die Farbe sich nach dem Auftragen beim Trocknen auf der Oberfläche zusammen zieht zu "Streifen" oder "Äderchen" (keine Ahnung wie man das anders betiteln soll) . Erkennbar ist auch das die sich vom Rand wegzieht. Habe mal ein Bild reingepackt zur Veranschaulichung. Wenn ich versuche mit nem Tempo leicht die Feuchtigkeit rauszusaugen ist es gleich versaut.


    Da ich von dem ganzen ein bisschen frustriert bin und mir langsam das Schleifpapier ausgeht (kleiner Spaß ;)) habe ich jetzt mal bisschen im Internet Sprühlacke (+ Primer = Haftvermittler?) geshoppt, um das auszuprobieren. Ludwiglacke und von einer holländischen Seite (Farmmodels.nl), die hier im Forum mal gepostet wurde vielleicht hast du ja schon Erfahrungen mit diesen Produkten?

    Mein Vater empfiehlt mir Terpentinersatz zum Reinigen zu nehmen. Was hälst du davon bei Resin/Polystrol/Plastik? Von Spüli bin ich weg, weil ich in einem anderen Forum gelesen habe, dass der "Nachfetten" soll und deswegen nicht geeignet ist zum Reinigen ist das richtig?

    • Official Post

    Wenn ich höre wie kompliziert teilweise lackiert wird ....


    Ich nutze ganz normale Sprühdosen 400 ml und habe null Probleme Ich reinige oder entfette nichts. Sprühdose mit Kunsstoffgrund zum grundieren , trocknen lassen (im Sommer im freien reichen oft 20 min) und dann mit der gewünschten Farbspraydose drüber.


    Ich bekomme hier Ral Farbdosen 2te Wahl sehr günstig Belton, Auto-K, Kramp Dosen gehen auch gut wenn es spezielle Hersteller Farbtöne sind


    Wichtig ist mit einigem Abstand drüber zu gehen und dafür lieber 2 mal wenn nötig. Und immer vor dem Modell anfangen und dann drüber raus sprühen. Muss ein großer Karton drunter. Geht zwar viel daneben aber die Dose hält ewig!!! Und für 3 bis 8€ bekomme ich alternativ nur winzige Mengen und muss dann noch Airbrush reinigen etc. Hab ich mit den Dosen nicht.


    Aber fuchte Luft ist gift! Immer bei Sonne und möglichst warmen Temperaturen. Im freuen ist top wegen den Aerosolen.

  • Anzeige

  • Kann ich so bestätigen. Entfetten tue ich nur kurz mit Bremsenreiniger. Lacke verwende ich von da wo ich sie gerade günstig her bekomme. Zu kompliziert wird es bei mir auch nicht. Im Sommer lackiere ich natürlich auch am liebsten im Freien. Ohne Häckmäc.

    Gruß Gerald

    Wir leben alle unter dem selben Himmel, haben aber nicht den gleichen Horizont......

  • Hallo Leute,

    Danke für eure Anmerkungen!! Das Wetter spielt aktuell gar nicht mit, deshalb müssen die nächsten Lackierversuche leider etwas warten. Ich habe dennoch ein bisschen weitergebastelt.

    Damit es wirklich wie ein Agrotruck aussieht habe ich mir Reifen von Trino bestellt. An der Kombination Herpa Lenkungsteile + Trino Felgen bin ich bisher jedoch gescheitert. :D Vielleicht hat ja jemand nen anderen Denkansatz als ich. In den folgenden Bildern mal so wie ich es gedacht hatte.

    1. Trino Felgen aufgebohrt mit immer größer werdenden Bohrern, damit die Felge der Herpa-Lenkung reinpasst.

    2. Herpa Lenkungsteilfelge im Durchmesser verkleinert (abgeschliffen) und die Breite verringert (abgeschliffen).

    3. Heftzwecke zugeschnitten als Verbindungsteil -> bei Herpa ist das die Radkappe (damit der Reifen drehbar bleibt).

    Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist, ist beim ineinander schieben leider die Felge in der Mitte durchgebrochen.


    So in der Art hätte es sein sollen. Die Heftzwecke sollte im Prinzip nicht zu sehen sein, sondern hinter der "Außenansicht" der Felge gewesen sein (2tes Bild). Die Heftzwecke ist aber auch nicht zwingend die beste Lösung habe ich gemerkt (zu dick).




    Noch eine andere Sachen..... Wie verbindet ihr die Felgen vernünftig wenn die Felgen etwas zu klein sind für die Reifen? Schmiert ihr da irgendwie Spachtelmasse rein noch oder hinten dran? Mit Kleber funktioniert leider nicht gut, die rutschen dann trotzdem wieder raus bzw. lassen sich nicht gescheit fixieren.

  • Anzeige

  • Okay, ich nochmal. Dein Lack ist zu dünnflüssig. Er sollte ja nicht wie Wasser vom Pinsel tropfen, sondern langsam. Was für Farbe ist das?

    Zu den Felgen:

    Zu klein, Reifen passt nicht. Man kann mit Gießharz nachhelfen und dann abdrehen. Viel zuviel Aufwand. Kauf Dir ein paar billige 1:87, (1:50, 1:43) oder so ähnliche Forstfahrzeuge, Radlader, Anhänger, Traktoren, Monstertrucks, Siku Super 1:87 und schlachte die Räder aus. Müssen sich die Räder drehen? Nein müssen sie in der Vitrine sicher nicht. Optik ist hier vorrrangig. Es gibt auch Resinräder im 1:87er Militärmodellbau. Bohren ist bei solchen filigranen Felgen schwierig. Am besten rechtzeitig mit ausschleifen anfangen. Ein Dremel o.ä. ist hier sicher erforderlich.

    Herpa hat so schöne Allradfelgen, die sicher in irgendwelche Reifen passen. Auch die Aussenplanetennaben muss man halt umbauen.

    Hier ist einfach suchen und probieren die beste Art. Irgendwann hat man halt auch mal zwanzig Schlachtprobanden rumliegen, von denen immer wieder mal was passt oder auch nicht. Z.B. von Busch gibt es einen Umbausatz für Monstertrucks mit schönen Rädern.

    Dann kauft man halt 2 Mähdrescher für 15 Euro und klaut ihnen die Hinterrräder. So what? Der Rest wandert in die Tonne oder wird zu Diozwecken oder als Ladegut weiterverwendet. Modellbau halt. Ohne eine gut gefüllte Bastelkiste ist es langwierig.

    Als ich noch in 1:87 baute, tummelte ich mich öfters im Spielzeugladen als im Modellbauladen. Natürlich auch im Handarbeits- und Bastelshop.

    Gruß Gerald

    Wir leben alle unter dem selben Himmel, haben aber nicht den gleichen Horizont......

    Edited 7 times, last by Gewisawer ().

  • Hallo,

    ich habe mal ein bisschen weitergebastelt. Die Agrotrucks haben erstmal pausiert.


    Der Kröger hat Decals, eine Plane und Kotflügel bekommen.


    Nebenher hab ich hier Bergmann Silowagen von Trino liegen, die ich erstmal alle lackiert habe. Habe mit Spraydose gemacht und ich bin mit dem Ergebnis super zufrieden. Was meint ihr? Verwendet habe ich Bergmann-Grün und Creme-weiß. Leider habe ich nicht aufgepasst. Die Fläche wo später die Decals mit den Schriftzügen drauf kommen muss eigentlich rot lackiert werden.



    @Gerald

    Das ist Revell AquaColor Moosgrün.

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Hallo,

    habe mal den Krampe von Markus Hawener angefangen zu bauen. Bisher hab ich ihn lackiert und ein paar Decals aufgebracht. Als nächstes werde ich mit dem Pinsel nacharbeiten und die Kotflügel, Zylinder etc. anmalen. Leider ist mir der rechte Teil des Kotflügels am Heck abgebrochen (habe ich jetzt wieder montiert). Den muss ich deshalb nachlackieren. Leider ist die schwarze Farbe für die Reifen noch nicht da. Bis dahin kann ich noch paar Decals anbringen und Details hinzufügen. Leider ist mir die Stirnwand etwas eingedrückt da muss ich mir auch noch was einfallen lassen.


    Folgend ein paar Bilder der ersten Stellprobe:

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Details am Krampe dazugekommen:

    - Gitter in der Stirnwand

    - Beschriftung Big Body 800

    - Leiter

    - Typenschild und Unterlegkeile (auf der anderen Seite)

    .....

     


    Als Ladegut habe ich mir Kartoffeln von Juweela bestellt. Ist jetzt soweit eigentlich final. Natürlich könnte man das ein oder andere noch machen, aber irgendwann muss man auch fertig werden. :D Hoffe er gefällt.


    Erste Stellprobe mit dem HTW 45 von Trino:

    - Reifen sind die von Markus Hawener

    - Fahrgestell ist das 84 mm 2-Achs von Trino

  • Anzeige

  • Moin,

    mal nen kleines Update von mir.

    Joskin Silospace:                                                                                            Claas Quadrant

                             



    Krampe Big Body 900:                                                                                       Bergmann HTW 45:

                                

  • Anzeige

  • Anzeige

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!