Posts by kekomo

    Sorry an der Kupplungsscheibe habe ich den Ansatz

    nicht gezeichnet.

    Das Messingrohr hat außen 4mm. Es wurde auf 3,5mm

    aufgebohrt.

    Das Getriebe würde ich jetzt nicht mehr für die Reparatur

    öffnen. Die Messinghülse mit den Zapfen erhitzen und einschieben.

    Die zwei spitzen Zapfen 2mm lang sollten auch so über die Rändelung der

    Achse rutschen.

    Bitte vor der ersten Aktion alles schön durchlesen.


    Jetzt hab ich nochmal Original Fotos zum Anschauen.

    So sieht der reparierte Antrieb geöffnet aus.


    Das ist der Antrieb aus dem Class 850.

    in die Hülse (Sechskant) vom Hinterrad habe ich einen

    Schlitz reingefeilt. Siehe Foto. Wenn das Rad fest montiert

    ist, muß sich die Achse einige zehntel mm hin-und herschieben

    lassen. Damit ist gewährleistet, das die Kupplungsscheibe

    nicht gegen den Gehäusedeckel drückt. Sonst entsteht

    zusätzlich Reibung, höherer Stromverbrauch usw.

    Viertes Foto beachten!


    Hier sieht man die zwei Minizapfen, die in die Hülse

    einrasten.


    Bitte den Text im Original Foto beachten.


    Das sollte hoffentlich alle Unklarheiten beseitigt haben.

    Sonst nochmal rückfragen.

    Dein Problem ist sehr wahrscheinlich der Antrieb.

    Test: Stelle den Traktor auf den Boden 30cm vor eine Wand. Dann fahre mit Vollgas gegen die Wand. Wenn du kein knacken von der Rutschkupplung hören kannst, dann hat die Kunststoffscheibe von der Rutschkupplung auf die Antriebswelle (meistens durch Alterung) einen Riss und dadurch fehlt der Kraftschluß auf die Achse. Ich habe schon zwei solcher Antriebe repariert (unterschiedliche Traktortypen). Danach läuft der Traktor wieder ganz normal. Auch die Rutschkupplung funktioniert wieder.

    Die Abhilfe ist ein winziges Teilchen aus einem Messingrohr gefertigt.

    Mechanische Geschick brauchst du schon, oder einen guten Freund.


    Viel Spass beim Reparieren