Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Agro-Truck Arocs 2045 AS BlueTec 6, 1:14,5 Vorstellung/Baubericht

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    83

    Agro-Truck Arocs 2045 AS BlueTec 6, 1:14,5 Vorstellung/Baubericht

    Hallo Zusammen,

    in der Zeitschrift Trucks & Details Ausgabe 4/2016 ist mein Baubericht von meinem Agro-Truck Arocs 2045 AS BlueTec 6 erschienen.
    Vielleicht ist der Bau auch für einige von euch hier im Agrarmodellbauforum interessant und ich habe mich entschlossen, den Bau des Arocs hier detaillierter als es in der Zeitschrift möglich war zu präsentieren.

    Ich versuche, wenn’s die Zeit gerade erlaubt, nach und nach die Bauabschnitte mit möglichst vielen selbst erklärenden Bildern und so wenig Text wie nötig einzustellen.

    Ein konkretes Vorbild hatte ich zwar nicht aber ich orientierte mich am Mercedes-Benz Actros 4141 AK 4x4 der Firma Paul und am Mercedes-Benz Arocs 2042 AS BlueTec 6.
    http://www.special-trucks.eu/agrar/m...-arocs-de.html
    https://www.paul-nutzfahrzeuge.de/la...agromover.html
    Grüße
    Rainer

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    83

    1 Das Fahrgestell

    Die Rahmenhöhe mit den übergroßen Reifen hat gepasst. Das Fahrerhaus legte ich höher. Um die Befestigungspunkte zu erhalte trennte ich den Rahmen hinter dem Fahrerhaus auf und verband alles wieder über einen Z-förmigen Adapter. Nebenbei hat die pendelnde Vorderachse dadurch genügend Bewegungsspielraum. Über den Z-Adapter verlängerte ich zudem den Rahmen um einen Zentimeter weil ich die Kotflügel hinter dem Fahrerhaus wegen der großen Reifen ein Stück nach hinten verlegen musste.
    Name:  1.JPG
Hits: 700
Größe:  72,5 KB

    Name:  2.JPG
Hits: 687
Größe:  67,3 KB


    Ich wollte einen 3-zelligen Lipo-Akku im hinteren Bereich des Rahmens unterbringen. Deshalb wanderten sämtliche Traversen des Rahmenbausatzes in die Restekiste. Stattdessen baute ich mir stabile „Unterflurtraversen“, die die Rahmenprofile auf den richtigen Abstand zueinander brachten.
    Name:  3.JPG
Hits: 682
Größe:  55,9 KB

    Auch Fehlversuche gab es: Mit diesem Adapter lag der Rahmen zu hoch.
    Name:  4.JPG
Hits: 659
Größe:  48,1 KB

    Die Luftfederung wurde daraufhin direkt am Rahmen verschraubt.
    Die Luftfederung der Hinterachse präparierte ich wegen der pendelnden Vorderachse so, dass kein ein federn möglich ist. Dafür verwendete ich längere Schrauben, die mittels Abstandröhrchen soweit in die Luftbalge ragen, dass sie an den oberen Balglagern anstoßen. Eine kurze Senkbohrung in den oberen Balglagern hält die Schraubenköpfe mittig fest, ein seitliches Ausweichen ist somit nicht möglich.
    Links im Bild die manipulierte Luftferderung.
    Name:  5.JPG
Hits: 684
Größe:  50,6 KB

    Ich verwendete die der Luftfederung beiliegenden Abstandhalter um die Achse etwas tiefer zu bekommen und hatte folgendes Problem. Die Längslenker waren zu kurz und stießen zudem an die Muttern der Luftbalkverschraubung.
    Name:  6.JPG
Hits: 689
Größe:  58,0 KB

    Die Lösung
    Name:  7.JPG
Hits: 688
Größe:  65,3 KB

    Neuer einfacher Steg über der Hinterachse
    Name:  8.JPG
Hits: 649
Größe:  44,5 KB

    Adapter der Vorderachse um sie pendelnd aufhängen zu können. Über Längslöcher kann die Achse genau justiert werden.
    Name:  9.JPG
Hits: 684
Größe:  55,0 KB

    Name:  10.JPG
Hits: 668
Größe:  50,2 KB


    Name:  11.JPG
Hits: 685
Größe:  50,0 KB


    Name:  12.JPG
Hits: 640
Größe:  52,2 KB


    Name:  13.JPG
Hits: 634
Größe:  47,7 KB


    Name:  14.JPG
Hits: 657
Größe:  57,4 KB


    Name:  15.JPG
Hits: 657
Größe:  53,2 KB


    Die Höhe kann einfach variiert werden:
    Name:  16.JPG
Hits: 680
Größe:  53,5 KB

    Bau der Radbolzen. M1,4-Madenschrauben wurden mit Kragenmuttern von AFV verklebt. Die Vorderachsfelgen musste ich etwas abdrehen um auf ein max. Stärke von 2 mm zu kommen damit die 10mm langen Madenschrauben weit genug in die Planetentöpfe eingeschraubt werden konnten.
    Name:  17.JPG
Hits: 633
Größe:  52,3 KB

    Name:  18.JPG
Hits: 675
Größe:  101,8 KB


    In die hinteren Felgen musste ich 1,4mm-Bohrungen setzen, weil die vorhandenen Bohrungen 2mm Durchmesser hatten.
    Name:  19.JPG
Hits: 666
Größe:  76,7 KB

    Name:  20.JPG
Hits: 681
Größe:  95,3 KB


    Das Fahrgestell auf Rädern.
    Name:  21.JPG
Hits: 649
Größe:  74,1 KB

    Name:  22.JPG
Hits: 642
Größe:  86,1 KB
    Grüße
    Rainer

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Audi Sport
    Registriert seit
    08.02.2016
    Ort
    Flecken Langwedel
    Beiträge
    580
    Wow sehr beeindruckende Arbeit! Bin gespannt wie es weiter geht Rainer

    Gruß David, Vorsprung durch Power!
    Suche passende Pflegereifen für weise MB 1500er

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    83

    2 Hilfsrahmen und Heck mit Sattelkupplung

    Und weiter geht's

    Zuerst änderte ich die Anhängerkupplung von ScaleART ab indem ich Befestigungsgewinde abschnitt und eine Nut für einen Sicherungsring in den verbliebenen Achsstummel sägte. Die Kupplung ist in einem höhenverstellbaren Messingadapter drehbar gelagert. Ein Gummiring mit Beilagscheibe zwischen Sicherungsring und Adapter sorgt für den entsprechenden Halt.
    Name:  25.JPG
Hits: 662
Größe:  47,0 KB

    Bau der Schienen in denen der Kupplungsadapter läuft.
    Name:  26.JPG
Hits: 657
Größe:  42,5 KB

    Die funktionsfähige Kugelkopfkupplung entstand aus Kugelköpfen verschiedenen Durchmessers. Die drehbar gelagerten Sicherungshaken über den Kugelköpfen sind mit einem Querdraht in Form eines Handhebels gesichert. Als Option können die Haken auch von unter mit jeweils einem Bolzen oder einer Schraube festgestellt werden, die in eine Nut des Sicherungshaken eingreift. Die Bohrungen mit eingeschnittenen Gewinden dafür sind vorhanden.
    Die in zwei Stufen höhenverstellbare Zapfwelle ist ein Imitat.
    Alle Teile des Hecks:
    Name:  27.jpg
Hits: 646
Größe:  95,9 KB

    Name:  28.jpg
Hits: 661
Größe:  97,1 KB


    Die Halteleisten für die Steckdosen
    Name:  29.JPG
Hits: 662
Größe:  66,7 KB

    Komplettes Heck
    Name:  30.JPG
Hits: 688
Größe:  81,4 KB

    Befestigungsplatten für den Hilfsrahmen
    Name:  31.JPG
Hits: 614
Größe:  46,3 KB

    Name:  32.JPG
Hits: 604
Größe:  41,7 KB


    Zusammen mit dem Holmen des Hilfsrahmen
    Name:  33.JPG
Hits: 634
Größe:  55,1 KB

    Fertig bearbeitete Holme
    Name:  34.JPG
Hits: 639
Größe:  40,6 KB

    Zusammenbau der Sattelkupplung von AFV
    Name:  35.JPG
Hits: 626
Größe:  55,2 KB

    Name:  36.JPG
Hits: 626
Größe:  54,7 KB


    Name:  37.JPG
Hits: 616
Größe:  46,2 KB


    Die Anbauwinkel des Rahmenbausatzes für die Befestigung der Sattelkupplung verkürzte ich und passte sie an.
    Name:  38.JPG
Hits: 621
Größe:  54,8 KB

    Die hintere Rahmenabdeckplatte mit der Führungsplatte für den Königsbolzen entsteht.
    Name:  39.JPG
Hits: 603
Größe:  55,8 KB

    Name:  40.JPG
Hits: 595
Größe:  51,6 KB


    Name:  41.JPG
Hits: 606
Größe:  43,4 KB


    Name:  42.JPG
Hits: 624
Größe:  40,5 KB


    Weil durch den kurzen Hecküberhang zwischen Kotflügelhaltern und Rücklichthalter nicht genügend Platz war, musste ich die Rücklichthalter von ScaleART anpassen indem ich die beiden äußeren Schenkel des U-Profils schmaler bzw. teilweise ganz weg feilte und die Bohrungen für Senkkopfschrauben ansenkte.
    Name:  43.JPG
Hits: 609
Größe:  55,4 KB

    Name:  44.JPG
Hits: 604
Größe:  67,3 KB


    Platz für den Akku im Rahmen.
    Name:  45.JPG
Hits: 605
Größe:  109,0 KB

    Fertig zusammen gebaut
    Name:  46.JPG
Hits: 615
Größe:  100,8 KB

    Name:  47.JPG
Hits: 602
Größe:  102,8 KB


    Name:  48.JPG
Hits: 613
Größe:  91,6 KB

    Das war's für's erste.
    Grüße
    Rainer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von fandö
    Registriert seit
    17.07.2011
    Ort
    Kammlach
    Beiträge
    2.194
    Ich bin jedes Mal wieder fasziniert von deiner Arbeit.

    Mich würden noch so ein paar Dinge interessieren:
    Aus welchem Bausatz ist das Grundmodell?
    Was hast du eigentlich für einen Maschinenpark um die mechanischen Teile herzustellen?

    und ich freue mich natürlich auf die nächsten Bilder
    Viele Grüsse
    Franz

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    83
    David und Franz, Danke euch


    @Franz
    Fahrerhaus, Motor/Getriebe-Kombination, Edelstahlrahmen, Anhängerkupplung, Luftfederung hinten und einige Anbauteile stammen von ScaleART, https://www.scaleart.de/

    Achsen, Vorderreifen mit Felgen und Sattelkupplung stammen von AFV, http://afv-model.com/ , jetzt Tank-Modellbau, https://tank-modellbau.de/
    Hinterreifen und Felgen stammen von Sturm- Modelltechnik, http://sturm-modelltechnik.de/

    Mein kleiner Maschinenpark besteht aus:
    Proxxon Ständerbohrmaschine, kleine Proxxon- Drehbank, Proxxon- Handbohrschleifer, ansonsten ca. 40 verschiedene Feilen und 10 Sägen (davon 4 Laubsägen und 3 PUK-Sägen) mit verschiedenen Sägeblättern ausgestattet, nichts geht über Handarbeit.
    Geändert von RainerH (05.01.2018 um 14:34 Uhr)
    Grüße
    Rainer

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von fendtpower939
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Brekendorf
    Beiträge
    11.282
    Und was für ein Gerät wieder.
    Grüße aus dem hohen Norden,
    Tobi

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Michael Stiene
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    77933 Lahr
    Beiträge
    726
    Grüss Dich Rainer!
    Einfach nur PHANTASTISCH!!!!!
    Beste Grüsse aus dem Schwarzen Walde
    Michael

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von fandö
    Registriert seit
    17.07.2011
    Ort
    Kammlach
    Beiträge
    2.194
    Zitat Zitat von RainerH Beitrag anzeigen
    David und Franz, Danke euch


    @Franz
    Fahrerhaus, Motor/Getriebe-Kombination, Edelstahlrahmen, Anhängerkupplung, Luftfederung hinten und einige Anbauteile stammen von ScaleART, https://www.scaleart.de/

    Achsen, Vorderreifen mit Felgen und Sattelkupplung stammen von AFV, http://afv-model.com/ , jetzt Tank-Modellbau, https://tank-modellbau.de/
    Hinterreifen und Felgen stammen von Sturm- Modelltechnik, http://sturm-modelltechnik.de/

    Mein kleiner Maschinenpark besteht aus:
    Proxxon Ständerbohrmaschine, kleine Proxxon- Drehbank, Proxxon- Handbohrschleifer, ansonsten ca. 40 verschiedene Feilen und 10 Sägen (davon 4 Laubsägen und 3 PUK-Sägen) mit verschiedenen Sägeblättern ausgestattet, nichts geht über Handarbeit.

    Danke für die Rückinfo.
    Ganz schöne Auswahl an Männerspielzeug bei scaleart

    Nachdem ich jetzt deinen (kleinen) Maschinenpark kenne, bin ich vom Ergebnis noch mehr beeindruckt.
    Viele Grüsse
    Franz

  10. #10
    Händler
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    Landkreis Passau
    Beiträge
    3.314
    Ich bin wie immer voll begeistert Gerade dieses Modell fasziniert mich besonders, da ich ihn eigentlich schon länger in 1:32 bauen möchte.
    Schöne Grüße aus Niederbayern
    Hermann Home: http://hermanns-modellkeller.com

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Unser Forenbanner





Der Quellcode für deine Seite