Anzeige

Der Zahn der Zeit: Gestaltung des Bachbetts, S. 14

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Hallo Modellbauer,


    vielen Dank für eure Kommentare - freut mich sehr! :)


    Heute geht es um einige Kleinteile rundum das Gebäude.


    Schon vor einiger Zeit bog ich mir Blechbahnen zurecht, die das Dach über der Verladebühne darstellen sollen.


    Die einzelnen Elemente können wie die echten zusammengesteckt werden - sieht man aber später fast nicht mehr. ^^


    Das Blechdach wurde zusammengebaut und gealtert.


    Ich habe ein Vorbild gefunden, bei dem die Regenrinne im Blech integriert war. Das habe ich hier auch umgesetzt.


    Die anderen Dächer erhalten normale Dachrinnen, so dass ich auch dafür entsprechende Teile anfertigte. Vorne werden Rinnen mit offenem Auslass verbaut.


    Für hinten gibt's ein Fallrohr.


    Hier liegen einige Stunden Arbeit. ;)


    Auch Poly kam zum Einsatz - und zwar bei der Schiebetür aus Metall für den geschlossenen Raum über dem Keller.


    Hier habe ich funktionsfähige Laufrollen aus Metall realisiert.


    Und die Tür im Lackkleid, sowie Treppe und Bühne. Das durchgerostete Loch in der Tür möchte ich noch etwas kaschieren. Da war ich bissl zu grob. ^^

    Die Treppe erhielt eine leichte Überarbeitung (damit sie etwas ausgelatschter aussieht) und ein Geländer aus Metall. Die Bühne wurde mit Streben ausgestattet und bekam Betonsockel.


    Jetzt habe ich euch viele Teilbaustellen gezeigt und damit hoffentlich nicht gelangweilt. Ich habe mir jedoch gedacht, dass ich euch die kleinen Bauteile nicht vorenthalten möchte. Im nächsten Update gibt's sicherlich wieder mehr vom ganzen Gebäude zu sehen.

  • GetreideTobi

    Changed the title of the thread from “Der Zahn der Zeit” to “Der Zahn der Zeit: Viele kleine Baustellen, S. 13”.
  • Anzeige

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Vielen Dank, Philipp und Jens!


    Eigentlich wollte ich mich im nächsten Schritt den Dachziegeln widmen. Das Ausrichten der Gebäude ist mir - weil es keine feste Bodenplatte gibt - allerdings nach mehreren Anläufen nicht zufriedenstellend gelungen. Deswegen habe ich mich entschieden, das Dach nach hinten zu schieben, bis die Gebäudeteile fest eingebaut werden können. Damit steht nun die Landschaftsgestaltung an. :saint: Da Gebäude und Landschaft in diesem Fall nicht richtig voneinander zu trennen sind, führe ich auch die Berichterstattung über den Landschaftsbau in diesem Thema fort.


    Es hat lange gedauert, bis ich die verschiedenen Fundamente und Bauteile an Ort un stelle hatte. Insbesondere die Betonsockel/Fässer für die Halle (vorne rechts) mussten in der Höhe ausgerichtet werden.


    Die Fläche neben dem Keller legte ich mit Waschbetonplatten von Rocco aus.



    Bei den befahrenen Stellen haben sich über die Jahrzehnte Rillen gebildet.



    Der Bereich der später angebauten Halle wurde geschottert.


    Daneben brachte ich die Dachrinnen an.



    Vorne...


    Und hinten...


    Zum Schluss noch einmal alles im Überblick...


    Ich wünsche euch ein schönes Osterfest! :)

  • GetreideTobi

    Changed the title of the thread from “Der Zahn der Zeit: Viele kleine Baustellen, S. 13” to “Der Zahn der Zeit: Pflaster, Schotter und Dachrinnen, S. 13”.
  • Anzeige

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!