Posts by GetreideTobi

    Hallo Modellbauer,


    vielen Dank für eure Kommentare - freut mich sehr! :)


    Heute geht es um einige Kleinteile rundum das Gebäude.


    Schon vor einiger Zeit bog ich mir Blechbahnen zurecht, die das Dach über der Verladebühne darstellen sollen.


    Die einzelnen Elemente können wie die echten zusammengesteckt werden - sieht man aber später fast nicht mehr. ^^


    Das Blechdach wurde zusammengebaut und gealtert.


    Ich habe ein Vorbild gefunden, bei dem die Regenrinne im Blech integriert war. Das habe ich hier auch umgesetzt.


    Die anderen Dächer erhalten normale Dachrinnen, so dass ich auch dafür entsprechende Teile anfertigte. Vorne werden Rinnen mit offenem Auslass verbaut.


    Für hinten gibt's ein Fallrohr.


    Hier liegen einige Stunden Arbeit. ;)


    Auch Poly kam zum Einsatz - und zwar bei der Schiebetür aus Metall für den geschlossenen Raum über dem Keller.


    Hier habe ich funktionsfähige Laufrollen aus Metall realisiert.


    Und die Tür im Lackkleid, sowie Treppe und Bühne. Das durchgerostete Loch in der Tür möchte ich noch etwas kaschieren. Da war ich bissl zu grob. ^^

    Die Treppe erhielt eine leichte Überarbeitung (damit sie etwas ausgelatschter aussieht) und ein Geländer aus Metall. Die Bühne wurde mit Streben ausgestattet und bekam Betonsockel.


    Jetzt habe ich euch viele Teilbaustellen gezeigt und damit hoffentlich nicht gelangweilt. Ich habe mir jedoch gedacht, dass ich euch die kleinen Bauteile nicht vorenthalten möchte. Im nächsten Update gibt's sicherlich wieder mehr vom ganzen Gebäude zu sehen.

    Hallo Klaus,


    die Geschichten und Hintergrundinfos zu den Modellen von Güldner finde ich sehr interessant. Danke für's Einstellen!


    Ich hoffe auf noch mehr 1:32-Güldner in guter Qualität. :)

    Hallo Modellbauer,


    danke für die lobenden Kommentare. Die Schmiede kann mit Kohle oder sogar mit Holz (da ist es dann etwas umständlicher) betrieben werden. Material dazu kommt auf jeden Fall irgendwann noch.


    Heute möchte ich euch das "Abluftsystem" der Schmiede und die ersten Anfänge am Dach des Anbaus zeigen.


    Obwohl der Bereich seitlich offen ist, habe ich eine Haube und ein Rohr eingebaut. Die Rückwand wurde mit einer Blechplatte gegen Hitze und Funkenflug geschützt.


    Farbwechsel... ;)


    Und dann ging's auch schon an den Einbau.





    Der Anbau soll mit Faserzementplatten eingedeckt werden. Die Platten von Juweela habe ich umlackiert und gealtert.


    Die erste Reihe ist drauf.


    Ich hoffe, die Fortschritte gefallen euch.

    Danke dir, Hannes, freut mich sehr!

    Im überdachten Außenbereich des Anbaus soll eine kleine Feldschmiede ihren Platz finden. Nach der Sichtung einiger Vorbildfotots ist das hier aus Poly entstanden...

    Bei einigen Vorbildern war ein handbetriebenes Gebläse montiert, das ich auch realisiert habe.

    Dann standen Farbe und Alterungsspuren auf dem Programm.

    Hier soll die Schmiede später stehen.

    Vielen Dank auch dir, Ben.

    Weiter geht's!

    Die Schalter sind angebracht (auf den ersten zwei Bildern hatte ich die Kamera irgendwie falsch eingestellt, daher die komische Farbe).

    Der rechte Schalter ist für die Leuchtstofflampe in der Garage, der linke für die alte Lampe "im Außenbereich"

    Im Detail...

    Auch habe ich an dieser Stelle etwas andere ("modernere") Nagelschellen verwendet.

    Die Bauteile des Anbaus sind zusammengebaut und verschiedene Kleinigkeiten wurden ergänzt.

    Man beachte das sichtbare weiße Kabel unter der Lampenhalterung, das nach innen führt. https://www.agrarmodellbau.de/images/smilies/emojione/1f604.png"^^" class="smiley" srcset="https://www.agrarmodellbau.de/images/smilies/emojione/1f604@2x.png 2x" height="23">

    Ich freue mich auf euer Feedback.