Mähdrescher in 1:43

  • Hallo Forum,

    um ein wenig Leben ins Forum zu bringen starte ich mit Mähdreschern in 1:43

     

    Hier ein Laverda 2350 LX von AGRITEC ( ich glaube dahinter seht / stand ROS )

      

    Das 1:1 Modell wurde von 2001-2003 gebaut und hat einen 8,1 l 6 Zyl. Iveco Motor mit 235 PS

    Mit 5 Schüttlern und 5,4 m Schnittbreite befand er sich in Konkurrenz zum Claas Lexion 440.

    Leider habe ich das Modell nicht mehr, glaube es war überwiegend aus Kunsstoff.

    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Forum,

    die seit 1977 zu Fiat gehörende Laverda brachte 1986 den Vorgänger des oben vorgestellten Modells, den Typ 3890 heraus.

      

    Auch hier arbeitete der 8,1 L 6 Zylinder Motor, diesmal mit 200 PS.

      

    Dieses Ros Model gelangte hauptsächlich in italienische Kinderhände. In 1:43 sicherlich besser zu bespielen als die großen 1:32 er.

      

    Wurden Laverda Mähdrescher überhaupt von Fiat in Deutschland vertrieben ?

    Ich hab noch keinen in freier Wildbahn gesehen.

    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Forum,

    von 1987-1994 produzierte New Holland den TX 34

      

    Er wurde von der spanischen Firma Joal hergestellt und besteht überwiegend aus Metall.

      

    Haspel, Tankrohr, Räder und Tankabdeckung sind beweglich

      

    Der 6 Zylinder Ford Motor hat 7,8 Liter und eine Leistung von 183 PS. 4,6 m Schnittbreite versorgen die 5 Schüttler.

    Viele Grüße

    Klaus

  • Schöne Modelle, die du hier zeigst, auch wenn die etwas kleiner als mein „Stammmaßstab“ sind.

    Zu deiner Frage bzgl. Laverda erlaube ich mir mal zwei 1:1 Bilder einzustellen, die gab es hier auch.

    Der 3500 läuft immer noch in der Gegend und drischt unter anderem bei meinem Onkel auf dem Hof.

    Dieser Laverda (könnte aber noch aus der Vor-Fiat-Zeit sein) ist leider nichtmehr im Einsatz.

    Und dann fällt mir hier noch einer ein, ich glaube ein 3690, der ein paar Orte weiter läuft. Von dem hab ich aber kein Bild.

  • Der TX 66 gehört tatsächlich auch zu den Dreschern, die fast vor meiner Haustür bis vor ein paar Jahren im Einsatz waren.

    NH mag ich eigentlich nicht wirklich leiden, aber die TX haben doch ein recht ansprechendes Design. Auch das Modell dazu sieht nicht schlecht aus.

  • Hallo Forum,

    alle bisher gezeigten Modelle waren Spielzeuge, das galt nicht für den IHC 953 von Diano.

      

    Dieses in Frankreich hergestellte Modell ist in 1:43 gehalten und war wohl ein Industrieauftrag. Die Haspel ist sehr filigran gearbeitet und ist nichts für Kinderhände.

      

    Der ( IHC ) 6 Zyl. 5,9 l Motor wurde auf 140 PS eingestellt. Die Schnittbreite betrug 3,60-4,80 m.

      

    Zwischen 1978 und 1983 wurde er produziert.

    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Forum,

    der erste Spielzeugmähdrescher in Deutschland und wohl auch in Europa kam von der Firma Rex, höchstwahrscheinlich ein Industrieauftrag von Lanz.

      

    Es ist der Mitte der 50 er Jahre entstandene MD 18. Ich habe ihn hier schon mal vorgestellt :

      

    Hier ist der entsprechende Link dazu : Kindheitsträume - Seite 3 - Sammlungen / Collection - Modellbauforum für Landtechnik & Traktoren (agrarmodellbau.de)

    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Forum,

    ergänzend zum obigen Beitrag zwei Bilder.

      

    Ein wenig OT : Hat jemand selbstgemachte Bilder von gezogenen Lanz Mähdreschern ? ( Bilder bitte einstellen )

    Weiß jemand, wo ein gezogener Lanz Mähdrescher im Museum steht oder öfters auf Treffen auftaucht ?

    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Forum,

    ich habe einen Lieblingsmähdrescher. Mit dem ( in 1:1 ) bin ich Anfang der 60 er aufgewachsen. Gefühlt war der er auf jedem zweiten Hof zu Hause.

      

    Der Claas Super und sein kleinerer Bruder Junior war in real allerdings nur auf jedem vierten Hof zu finden.

      

    Schuco hat ihn vor über 10 Jahren 43 fach verkleinert. Er ist überwiegend in Metall gefertigt.

    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Forum,

    leider haben nur wenige Claas Super überlebt. Einer der ersten steht im Claas Museum.

    Von 1946 bis zum Jahr 1978 wurden die Mähdrescher gebaut. Ständig flossen Verbesserungen in die Serie mit hinein.

    Hier der kleinere Junior in der saatengrünen Farbe. 0,5 ha/h bei einer Schnittbreite von 2,1 m schaffte der Super. Ein Schlepper von mind. 35 PS war erforderlich.

    Beim Junior betrug die Schnittbreite 1,65 m , So dauerte es 2,5 Std. um ein Hektar Getreide abzuernten.

    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Forum,

    ob in Silber, Australgrün oder Saatengrün, sie wurden in ihrer langen Bauzeit in jeder Farbe hergestellt.

      

    Hier in Transportstellung, Schneidtisch, Haspel, Sackrutsche und Räder lassen sich bewegen.

      

    Auf dem Weg zum Getreidefeld.

      

    Hier im Einsatz. Bei mir in der Gegend zogen vorwiegend die IHC aus Neuss, die Deutz aus Köln und die Ford Majoren aus England die Claas Super.

    Viele Grüße

    Klaus

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!