Anzeige

Krone Emsland und Claas Markant 65

  • Mensch Helmut,

    der Lack am Ladewagen ist noch nicht trocken und du hast schon dein nächstes Projekt fast fertig. Hat man das mit den seitlichen Bügeln bei euch so gemacht ?

    Bei uns wurden die Bordwände an Ketten gehängt.

  • Moin Helmut,


    die ausstellbaren Bordwände mit so einem seitlichen Bügel kenne ich bei Krone Emsland Kippern nicht. Bei den älteren Krone Emsland mit Nut und Feder Bordwänden sind mir da nur einzelne steckbare Stützen für die Schrägstellung der Klappen in Erinnerung. Wobei ich gerade auf der Krone Seite in einem Prospekt von 1976 sehe, das es die Ausstellscharniere auch schon gegeben hat. Bei den neueren Kippern mit Bordwänden aus Siebdruckplatten wie beim ROS-Modell kenne ich nur noch die >Ausstellscharniere< wo man mit Steckbolzen an den Scharnieren die Schrägstellung der Bordwände einstellen konnte.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass ich die Lösung mit einem Bügel auch sonst noch nicht gesehen habe. In Verbindung mit der Variante mit den steckbaren Stützen, könnte ich mir das sogar gut vorstellen. Die Stabilität der Bordwände dürfte auf jeden Fall besser sein, als bei einzelnen Stützen ohne Verbindung untereinander. Da es viele regionale "Eigenheiten" gerade bei Anhängern gab und gibt, maße ich mir nicht an zu behaupten, dass es da so nicht gab oder gibt. Man lernt ja immer wieder dazu.

    Ich bin gespannt wie Du das Ladegatter umsetzt. Da habe ich von den jüngeren Krone Kippern Bild mehr vor Augen. Auf denen hatten wir schon die Aufbauten für die Ballenschleuder montiert. Bei den älteren Kippern wurden die ja hinten und bei Bedarf auch vorne in eckige Öffnungen eingesteckt und mit einer Schraube mit Kontermutter arretiert.


    Gruß Norbert

  • Moin Helmut,

    das wird wieder ganz großes Kino 👍

    ....Ich bin gespannt wie Du das Ladegatter umsetzt. Da habe ich von den jüngeren Krone Kippern Bild mehr vor Augen. Auf denen hatten wir schon die Aufbauten für die Ballenschleuder montiert...


    Gruß Norbert

    Ich glaube Helmut benötigt keinen Aufbau für die Ballenschleuder, er möchte ja ein Ballenrutsche bauen. Bei der werden die Ballen ja per Hand in Lagen auf dem Anhänger gepackt. ;)

  • Hallo Norbert

    Du hast ja recht, aber wie willst du sowas an einem Modell umsetzten ohne das man viel am Modell kaputt basteln muß.

    Ich versuche soviel wie nur möglich am Modellzu erhalten um es jeder Zeit wieder zurück bauen kann.

    Deshalb der Bügel um die Bordwände in schräger lage zu halten, einzel eingesteckt sind sie nicht so geblieben und bei Ketten hätte ich in die Bordwände, Löcher bohren müssen das wollte ich nicht. Außerdem im Ausgeklappen zustand sieht man die Unterkonstuktion auch nicht, oder?:saint:

    Nun zu die Theo

    Du hast es erkannt es soll ein Heu bzw. Stroh gespann werden mit Ballenrutsche an der Presse wie man es in den 70er gesehen hat.

  • Moin Helmut,

    das wird wieder ganz großes Kino 👍

    Ich glaube Helmut benötigt keinen Aufbau für die Ballenschleuder, er möchte ja ein Ballenrutsche bauen. Bei der werden die Ballen ja per Hand in Lagen auf dem Anhänger gepackt. ;)

    Hallo!


    Diese, wie Norbert sagt, Ausstellscharniere waren an unseren Kippern montiert. Die Bordwände wurden damit waagerecht ausgelegt und von Hand Lage für Lage Heu oder Stroh gestapelt. Hier ein Bild davon:



    Gruß Ulli.

    Don´t worry be happy . Always look on the bright side of life.;)

  • Moin zusammen,


    Ich glaube Helmut benötigt keinen Aufbau für die Ballenschleuder, er möchte ja ein Ballenrutsche bauen. Bei der werden die Ballen ja per Hand in Lagen auf dem Anhänger gepackt.

    Das war mir auch klar, ich wollte damit nur sagen, das ich bei den neueren Krone Emsland Kippern noch keine Ladegatter gesehen habe.


    Du hast ja recht, aber wie willst du sowas an einem Modell umsetzten ohne das man viel am Modell kaputt basteln muß.

    Ich versuche soviel wie nur möglich am Modellzu erhalten um es jeder Zeit wieder zurück bauen kann.

    Deshalb der Bügel um die Bordwände in schräger lage zu halten, einzel eingesteckt sind sie nicht so geblieben und bei Ketten hätte ich in die Bordwände, Löcher bohren müssen das wollte ich nicht. Außerdem im Ausgeklappen zustand sieht man die Unterkonstuktion auch nicht, oder?:saint:

    Das sind leider immer wieder die Kompromisse, die man zur Realisierung seiner Wünsche im Modellbau akzeptieren muss. Ketten wären an dem modernen Kipper auch nicht passend. Da finde ich die Idee mit Deinem Bügel schon gelungen, ist vielleicht nicht so rüber gekommen. :saint: Zumal die Bügel, wie Du ja auch sagst, quasi unsichtbar zurückgebaut werden kann und der Kipper ganz normal verwendet werden kann.

    Mir schwebt so ein Anhänger ja immer noch in H0 vor. Eine Ballenschure für meine Claas Markant liegt schon in der Bausatzsammlung. Für den Anhänger ist mir da nur noch nix in die Quere gekommen, was mir gefällt. Daher verfolge ich natürlich mit Spannung auf Deine Lösung in 1:32 und überlege ob so eine Bügellösung nicht auch was in H0 wäre...:/


    Gruß Norbert

  • Das sieht sehr gut aus! Da wird sich das Ernteteam über die Arbeitserleichterung durch die Ballenrutsche freuen. Bei uns mussten die Ballen immer gegabelt werden 💪

    Suche Bastelreste und defekte Modelle von Deutz, wer was hat - PN an mich. Schöne Grüße aus Wittgenstein - Lars.

  • Hallo Helmut!


    Toll, einfach SUPER. Ne eins mit Sternchen. Auch das Stapeln der Ballen, wie es gemacht wird. So habe ich das Heu oder Stroh auch geladen, erst drei Lagen komplett, in Verbund und dann von hinten so hoch wie man es konnte zB. Tor Einfahrtshöhe oder eine andere Begrenzung.


    Gruß Ulli.

    Don´t worry be happy . Always look on the bright side of life.;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!